Dauer 4 UEs, Zeitpunkt frei wählbar
Organisation Katina Tietke, LEF-Geschäftsstelle
Kosten 200 Euro für die gesamte Veranstaltung

 

Foto RedlichReferentin: Reyhaneh Redlich, Diplom Sozialpädagogin, Familienbegleiterin, Eltern-Kind-Kursleiterin

 

pdf  pdf PDF Download (273 KB)

ABRUFVERANSTALTUNG

 

Was heißt hier eigentlich schwierig?

Die Wahrnehmung von Schwierigkeiten kann sehr individuell sein - und das gesamte Gruppengeschehen nachhaltig beeinflussen! So stellt sich vielleicht für Sie als Kursleitung immer wieder die Frage: Wann und wie muss, soll oder darf ich eingreifen? Gibt es Momente, die klar in meine Handlungsverantwortung als Kursleitung fallen und/oder Situationen, die sich meiner Einflussnahme entziehen?
Letztendlich geht es um Belastungen in der Arbeitssituation bzw. die Wahrnehmung eigener Grenzen, denn: Wann empfinden wir einen Mitmenschen als schwierig, wann belastet uns eine Interaktion mit einem/r Teilnehmer/in in unseren Kursangeboten?
Wie schaffe ich es für mich und die Gruppe wertschätzend zu sorgen?

Wir wollen in dieser Fortbildung verschiedene Aspekte erwägen:

  •  Entschlüsseln Ihrer ganz individuellen Herausforderung in konkreten Situationen – was bedeutet das Verhalten Ihres Kursteilnehmers für Sie, welche Werte und Vorstellungen sehen Sie gefährdet?
  • Eigene Anteile, Grenzen und Belastungssituationen – Umgang und Auflösungsideen
  • Zugangsmöglichkeiten, Verhaltensstrategien und Lösungsansätze
  • Wertschätzende und deeskalierende Gesprächsstrukturen in schwierigen Interaktionspassagen bzw. im sozialen Miteinander
  • Mit so wenig Theorie wie nötig und so viel Praxis wie möglich stärken Sie im geschützten Raum Ihre individuelle Handlungskompetenz authentisch.

 

Zielgruppe: Kursleiter/innen aus allen Fachbereichen

 abruf veranstaltung oben

 Dies ist eine Abrufveranstaltung. Bitte buchen Sie die komplette Veranstaltung bei der LEF.

 

zurück zur Übersicht

Die Bildungsprämie

Zahlt sich aus:

Die Bildungsprämie