Die BildungsprämieZahlt sich aus:
Die Bildungsprämie

 

Bildungszeit

LEF ist anerkannter Träger für Fortbildungen nach dem Bildungszeitgesetz

mehr


Bereich Verwaltung

7.1 Burn-Out: Warnsignale frühzeitig erkennen 2015

Termine Mittwoch 29.04.2015, 9.30 – 18.00 Uhr und Donnerstag 30.04.2015, 9.00 – 17.00 Uhr
Anmeldung bis 28.02.2015
Fortbildungsort Evangelisches Bildungszentrum Haus Birkach, Grüninger Str. 25, 70599 Stuttgart
Kosten 140 Euro (beide Tage inkl. Mahlzeiten und Übernachtung im EZ)
65 Euro (nur 1. Tag inkl. Mahlzeiten, ohne Übernachtung)
55 Euro (nur 2. Tag inkl. Mahlzeiten)

 

thumb Lisa BrandReferentin: Lisa Brand, Dipl.-Sozialpädagogin, Coach

 

Abgelaufen   pdfPDF Download

 

„Ein Mensch sagt, und ist stolz darauf,
er gehe ganz in seiner Arbeit auf.
Bald aber, nicht mehr ganz so munter,
geht er in seiner Arbeit unter" (Eugen Roth)

 

Burnout kostet Arbeitgeber + Arbeitnehmer viel: Gesundheit, Lebensenergie, Zeit und Geld.
Verwaltungsmitarbeiterinnen an einer FBS engagieren sich oft mit Herzblut für ihre vielfältigen Aufgaben. Sie sind Dreh- und Angelpunkt für den reibungslosen Arbeitsablauf nach innen und außen. Sie sind Ansprechpartnerinnen für Chef/innen, Kolleg/innen und Kund/innen.

Werden die Signale einer drohenden Burnout-Erkrankung rechtzeitig erkannt, ist ein Ausstieg aus der Spirale nach unten noch möglich. Nicht rechtzeitig erkannte Signale, eine zunehmende Arbeitsverdichtung, eventuell ungeklärte Konflikte am Arbeitsplatz kombiniert mit privaten Sorgen können potentielle Ursachen für Burnout-Erkrankungen sein.
Um die belebende, manchmal herausfordernde, Vielfalt des Arbeitsalltages zu bewältigen, bedarf es neben sozial verträglichen Grenzen, einer guten Selbstwahrnehmung und Selbstsorge.

 

Inhalte:

  • Phasen/Ebenen des Burnouts
  • Persönlichkeitsmerkmale Burnout gefährdeter Mitarbeiter
  • Institutionelle Bedingungen, die Burnout begünstigen
  • Grenzen setzen – aber wie?
  • Bedeutung von Humor

 

Ziele:

  • Burnout-Prävention
  • Rechtzeitiges Erkennen von Burnout-Signalen
  • Alltagstaugliche Tipps

 

Methoden:
Im Dialog wird Wissen über Burnout unter Einbeziehung Ihrer Alltagssituationen vermittelt. Es werden Übungen angeboten, die die Gesundheit und Achtsamkeit fördern. Das Einbringen konkreter Situationen/Fragestellungen ist erwünscht.

 

Die Klausur startet am Mittwoch mit der halbtägigen Austauschrunde. Die Fortbildung zum Thema Burnout mit Lisa Brand startet nach dem Mittagessen.

 

Zielgruppe: Verwaltungsmitarbeiter/innen der Familien-Bildungsstätten in der LEF

 

Falls Sie sich mit der LEF-Anmeldekarte per Post anmelden möchten:
LEF-Geschäftsstelle, Büchsenstr. 37A, 70174 Stuttgart,
Tel: 0711 / 229363-462.
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Organisation: Kerstin Schmider, Angelika Hübner

 

zurück zur Übersicht - Archiv