Bereich Pädagogik

2.2 Qualifizierung zur Eltern-Kind-Gruppenleitung

Termine
26.09.2015, 24.10.2015, 28.11.2015, 30.01.2016, 05.03.2016
jeweils samstags von 9.00 - 16.30 Uhr
Anmeldung bis 05.08.2015
Tagungsort Evangelisches Bildungszentrum Haus Birkach, Grüninger Str. 25, 70599 Stuttgart
Kosten LEF-Interne 275 Euro, LEF-Externe 450 Euro

 

Abgelaufen   pdfPDF Download

 

Qualifizierung zur Eltern-Kind-Gruppenleitung bSie möchten eine Eltern-Kind-Gruppe leiten und  sich noch (weiter-)qualifizieren für diese Arbeit.
Sie sind bereits als Gruppenleitung tätig, stehen aber immer wieder vor schwierigen Situationen und brauchen noch theoretische und praktische Impulse.
Sie möchten sich (beruflich) weiterbilden und das Zertifikat für Ihren persönlichen Werdegang nutzen.

Dann besuchen Sie doch die LEF-Qualifizierung zur Eltern-Kind-Gruppenleitung und werden Sie Kursleitung an einer Familien-Bildungsstätte!

 

Was sind Eltern-Kind-Gruppen?

Eltern-Kind-Gruppen sind seit vielen Jahren fester Bestandteil des Angebots der Familien-Bildungsstätten. Sie bestehen aus ca. acht Erwachsenen (Mutter/Vater, Oma/Opa oder auch Tagesmutter) mit Kleinkind (Alter 8 Monate bis 3 Jahre) und einer Kursleitung. Die wöchentlichen Treffen fördern die Kompetenzen der Kinder in verschiedenen Bereichen und bieten den Eltern einen Raum für Erfahrungsaustausch mit fachlicher Begleitung.

 

Das Qualifizierungsangebot:

  • Umfang: Fünf aufeinander aufbauende Bausteine
  • Dauer ca. ein halbes Jahr
  • Moderierter Online-Austausch
  • Inhalte: Theoretischer Input und praktische Tipps sowie Erfahrungsaustausch und Phasen der Selbstreflexion sind wichtige Bestandteile der Ausbildung. Die Referent/innen vermitteln anschaulich und lebendig "Handwerkszeug" für die inhaltliche und methodisch-didaktische Gestaltung von Eltern-Kind-Gruppen.

 

Inhalte der fünf Bausteine

1. Die Familien-Bildungsstätte als Lernort für Eltern-Kind- und Kinder-Gruppen (Waltraud Eberle-Schnurbusch)

  • Ziele und Rahmenbedingungen der Familienbildung
  • Ziele der Eltern-Kind-Arbeit
  • Die Rolle der Gruppenleitung
  • Leitungsstile

 

2. Kinder in der Gruppe – Teil 1 (Silke Kaiser)

  • Die kindliche Entwicklung (ab 8 Monate bis 3 Jahre)
  • Das kindliche Spiel
  • Bindungstheoretische Impulse
  • Förderung der Kinder und der Eltern-Kind-Beziehung durch entsprechende Angebote sowie Spiel- und Liedermaterial

 

3. Kinder in der Gruppe – Teil 2 (Silke Kaiser)

  • Planung und Gestaltung von Eltern-Kind-Gruppen in Methodik und Didaktik
  • Spezifische Themen in Eltern-Kind-Gruppen (Trotz, Aggression, etc.)
  • Praxis: Austausch von Spiel- und Liedmaterial

 

4. Die Gruppe (Waltraud Eberle-Schnurbusch)

  • Gruppenphasen und Gruppenprozesse
  • Vielfalt in der Gruppe
  • Konflikte in der Gruppe

 

5. Erwachsene in der Gruppe (Barbara Waidmann)

  • Wandel und Vielfalt der Lebenssituationen von Familien
  • Kennen lernen von Kommunikationsmodellen
  • Konfliktgespräche führen

 

Verpflichtend sind sechs selbstorganisierte Hospitationen in Eltern-Kind-Gruppen (davon mindestens eine vor Beginn der Qualifizierung). Die Analyse, Reflexion und der Austausch über die Erfahrungen in den Hospitationen erfolgt in einem moderierten Online-Forum, in das Sie sorgfältig eingeführt werden.

 

Zielgruppen:

Ehrenamtliche oder auf Honorarbasis tätige Leiter/innen von Eltern-Kind- oder Kindergruppen in der Familienbildung mit und ohne pädagogische Vorkenntnisse, insbesondere neue Mitarbeiter/innen. Von Gruppenleitungen ohne pädagogische Ausbildung erwarten wir ein besonderes Engagement, sich in die Fachliteratur einzulesen.

 

Zertifikat:

Nach dem Besuch aller Bausteine, den Hospitationen und der Beteiligung am Online-Forum erhalten Sie ein Zertifikat, das zur Durchführung von Eltern-Kind-Kursen an Familien-Bildungsstätten in Württemberg berechtigt.

 

Referentinnen:

 

Waltraud Eberle-Schnurbusch b Waltraud Eberle-Schnurbusch, Dipl.Soz.Päd., Supervisorin DGSv,
ehemalige Mitarbeiterin in der FBS Heidenheim
Silke Kaiser b Silke Kaiser, Dipl.Soz.Päd., Systemische Beraterin, Kursleiterin
Johanna Brendel b Barbara Waidmann, Psychologin, Schulsozialarbeiterin, Referentin für Familienthemen in Familien-Bildungsstätten und KiTa´s

 

Inhaltliche Verantwortung:

Kerstin Schmider, LEF-Geschäftsstelle

Im Falle einer internen* Anmeldung schicken Sie den Nachweis über Ihre Mitarbeit an einer FBS per Post** oder Mail** an:
LEF -Geschäftsstelle, Büchsenstraße 37A, 70174 Stuttgart,
Tel: 0711 / 229363-462. Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*"intern" = Sie melden sich über eine Familien-Bildungsstätte an
** Es reicht, wenn ein/e Mitarbeiter/in der FBS Ihre Anmeldung kurz bestätigt

 

zurück zur Übersicht - Archiv

E-Mail

Die Bildungsprämie

Zahlt sich aus:

Die Bildungsprämie

 

Bildungszeit

LEF ist anerkannter Träger für Fortbildungen nach dem Bildungszeitgesetz

mehr